Neue Lockerungsverordnung erlaubt mehr sportliche Aktivitäten

  Überblick Sport – Lockerungsmaßnahmen seit 29. Mai

Corona Lockerungen Sport

Sportarten und deren Ausübung

Grundsätzlich dürfen seit 29. Mai alle Sportarten, indoor wie outdoor, bei denen ein Mindestabstand von zwei Meter bzw. im öffentlichen Raum von einem Meter eingehalten werden können, ausgeübt werden. Dieser Abstand sollte nur für Ausnahmesituationen kurzfristig unterschritten werden, dass z.B. auch das Tennis-Doppel, Faustball oder Segeln in bestimmten Bootsklassen möglich ist.

Vorerst nicht möglich sind: Kontaktdisziplinen im Kampfsport, Mannschaftssportarten wie Fußball, Eishockey, Handball, Basketball, Volleyball, Beachvolleyball, Football, Rugby, Hockey, Tanzsport, Doppel in Rückschlagsportarten wie Badminton und Tischtennis, Squash oder Rudern (außer Einer) usw..

Für Mannschaftssportarten gilt, dass diese von der Abstandsregelung im Freiluftbereich durch Spitzensportler/Sportlerinnen gemäß § 3 Z 6 BSFG 2017, auch aus dem Bereich des Behindertensports, die aus ihrer sportlichen Tätigkeit Einkünfte erzielen, ausgenommen sind. Hier kann der Abstand von zwei Metern bei Ausübung der Sportart unterschritten werden, wenn die seit 15. Mai geltenden, in § 8 Abs. 3 normierten Bedingungen erfüllt werden.

Weitere Infos auf –> https://www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/H%C3%A4ufig-gestellte-Fragen-Sport-Veranstaltungen.html